• Workcamp der KLJB in Sambia
  • Sternsingerdelegation beim Papst
  • Partnerschaftsbesuch der KjG in Bacabal
  • 72-Stunden-Aktion des BDKJ
  • Kapellenbau der DPSG in Rüthen

Idee und Philosophie

Jugendliche und junge Menschen brauchen Unterstützung und verlässliche Partner bei der Umsetzung ihrer Visionen und Ideen. Sie engagieren sich eigenverantwortlich und ehrenamtlich beispielsweise in katholischen Jugendverbänden, wie den Pfadfindern, der Kolpingjugend oder der Landjugendbewegung. Um dieses Engagement dauerhaft unterstützen zu können, hat der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Erzbistum Paderborn, als Dachverband von zehn katholischen Jugendverbänden, im Sommer 1997 die Stiftung Jugendhilfe gegründet. Mit der Errichtung der Stiftung ist das Ziel verbunden, eine zusätzliche Fördermöglichkeit für die Arbeit des BDKJ und seiner Mitgliedsverbände zu schaffen. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Jugendhilfe.

Heute – Morgen - Möglich machen!

Sich heute engagieren und eine gerechte Welt für das Morgen gestalten – in den katholischen Jugendverbänden engagieren sich junge Menschen und gestalten das Hier und Jetzt und die Zukunft! Ob internationale Partnerschaftsbegegnung, Sozialaktionen oder der Bau einer Kapelle - in den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Initiativen, Projekte, Maßnahmen und Veranstaltungen von und für junge Menschen gefördert.

Dieses Engagement auch finanziell möglich zu machen, ist das Ziel unserer Stiftung. Neben freien Projektideen legt die Stiftung inhaltliche Förderschwerpunkte fest und schreibt eine entsprechende Förderung für zeitlich begrenzte Vorhaben aus. Durch die Förderung der Stiftung Jugendhilfe des BDKJ können immer wieder innovative Vorhaben von Jugendlichen und jungen Erwachsenen umgesetzt werden, die zu ihrer finanziellen Absicherung eines Zuschusses bedurften, weil andere Fördermittel nicht ausreichend waren.


Hier gibt es eine Übersicht der Projekte.